Home / Allgemein / Abschluss der Sommerspätlese 2019

Abschluss der Sommerspätlese 2019

Zum Abschluss der diesjährigen Sommerspätlese der kath. Bücherei in Gau-Bickelheim (KÖB) hatten die Verantwortlichen erstmals eine Wanderung vom Römer zur Kreuzkapelle auf dem Wißberg geplant. Unter dem Motto „Das Wandern ist des Lesers Lust“ warteten sie daher an diesem Abend gespannt im Hof des Bürgerhauses, wie das neue Angebot ankommt und wie viele Wanderinnen und Wanderer „Lust“ darauf hätten, daran teilzunehmen. Noch eine Viertelstunde vor Beginn war von skeptischen Zeitgenossen zu hören, „Wenn niemand kommt, gehen wir halt alleine und essen und trinken die mitgebrachten Sachen selbst“. Aber – Überraschung!!! – kurz danach füllte sich ganz schnell der Hof und ca. 50 Personen versammelten sich dort erwartungsfroh. Gottfried Faßbinder und Bernhard Krämer begleiteten die Wandergruppe mit Traktoren und Anhängern, die wahlweise die Getränke bzw. auch Personen beförderten, auf ihrem Weg. An zwei Stationen gab es dann, versorgt mit einem Schluck guten Gau-Bickelheimer Weines, auch noch etwas Kultur. Ute Bauer, Margot Faßbinder, Uschi Schneider, Martina Haßlinger und Bernhard Krämer hatten dazu passende Geschichten und Gedichte ausgesucht, die sie gekonnt vortrugen. An der Kapelle war dann alles bestens vorbereitet. Die Frauen der KÖB hatten wieder die verschiedensten Dips, Snacks usw. vorbereitet. Das Wetter war optimal und – daher musste Karl-Heinz Schnabel noch einige Flaschen nachholen – auch der Wein schmeckte allen. Als es schon dunkel war, wanderten mehrere Gruppen und Grüppchen froh gelaunt ins Tal. Und auch die Verantwortlichen waren hinsichtlich der Resonanz und sonstigen Rahmenbedingungen mit der Sommerspätlese 2019 mehr als zufrieden.