Home / Allgemein / Vorweihnachtliches Flair auf den Gau-Bickelheimer Plätzen

Vorweihnachtliches Flair auf den Gau-Bickelheimer Plätzen

Lichterglanz 002Rechtzeitig vor dem 1. Advent und dem Weihnachtsmarkt haben Landfrauen und die „Grauen“ auf dem Römer, am Eichhäuschen, dem Gefallenendenkmal und im Bürgerhaus wieder mehrere Tannenbaum aufgestellt und geschmückt. Bereits Anfang der letzten Novemberwoche holten die „Grauen“ die von Holger Wingert und Pauline Lunkenheimer gestifteten Bäume in deren Gärten ab. Besonders beim großen Baum, der auf dem Römer platziert werden sollte, war ein präzise Vorbereitung, der sichere Transport – hier ging es in einer Art Prozession durch mehrere Ortsstraßen – und das korrekte Aufstellen erforderlich. Dank der Unterstützung von Hermann Weil und Rainer Beck, die wieder ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellten, ging das Ganze in diesem Jahr reibungslos über die Bühne. Auch der Baum am Gefallenendenkmal war schnell aufgestellt.

An den darauffolgenden Tagen war dann das Schmücken der verschiedenen Bäume angesagt. Doris Bornheimer und Renate Seibold hatten wieder den Baumschmuck vorbereitet und ergänzt. Karl-Heinz Schnabel war mit seinem Stapler zur Stelle und der 1. Beigeordnete Bernhard Krämer übernahm in luftiger Höhe das Anbringen von Beleuchtung und Schmuck an dem in diesem Jahr sehr großen und schönen Baum auf dem Römer. Im Bürgerhaus und am Wiegehäuschen waren dann die Landfrauen aktiv, so daß am 1. Advent in unserem Ort auf mehreren Plätzen der Lichterglanz vorweihnachtliches Flair verbreitete.

Lichterglanz 004 Lichterglanz 003

Schreibe einen Kommentar