Home / Lokal / Neujahrsempfang der Gemeinde

Neujahrsempfang der Gemeinde

DSC05579Zu dem inzwischen schon traditionellen Neujahrsempfang im schön geschmückten Bürgerhaus der Gemeinde hatten sich in diesem besonders viele Gäste eingefunden.

Bürgermeister Friedrich Janz und die Beigeordneten Bernhard Krämer und Wolfgang Mack konnten neben den Ratsmitglieder, den Vorsitzenden und Vertretern der örtlichen Vereine und Institutionen auch zahlreiche Ehrenbriefträger begrüßen.

Im Gegensatz zu den Vorjahren stand der Empfang in diesem Jahr unter keinem besonderen Motto, sondern – so Janz – dieses Mal galt es einfach mit all denjenigen, die sich in unserem Ort engagieren oder lange engagiert haben, das Neue Jahr zu begrüßen.

In seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr streifte Bürgermeister Janz zunächst globale Themen und die Situation in Deutschland. Dass dabei Flüchtlingskrise, Bürgerkrieg und Terror nicht ausgespart werden können, liegt auf der Hand. Gemeinsam mit den beiden Beigeordneten ging er dann auf das Geschehen in unserem Ort ein. Gestützt auf eine stabile und positive Finanzsituation konnten wieder eine Reihe von größeren Maßnahmen eingeleitet und durchgeführt werden. Zu nennen sind hier beispielsweise die Erweiterung des Wohnbaugebietes, der Bau des Spielplatzes im Gutenbergring und die weitere Erschließung des Gewerbegebietes. Im Ortszentrum wurde mit Unterstützung „der Grauen“ der Eichbaumplatz neu gestaltet. Aber auch die im Frühjahr 2015 abgeschlossene Sanierung des Kirchturmes wurde großzügig unterstützt. Einen besonderer Dank ging an die VG, die ja für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses verantwortlich zeichnet.

DSC05573

Auch für das gerade begonnene Jahr hat sich die Gemeinde wieder einiges vorgenommen. Neben den weiteren Schritten hin zur Erweiterung des Wohnbaugebietes, sind hier vor allem die Ansiedlung eines Verbrauchermarktes zu nennen. Weitere Flüchtlinge werden in unsere Gemeinde kommen. Und .. dies sollte nicht vergessen werden, mit einem Orgelkonzert am 4. September 2016 leisten wir auch einen kleinen Beitrag zu „200 Jahre Rheinhessen“.

Janz dankte am Ende allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich in unserer Gemeinde ehrenamtlich betätigen, der Musikschule Haßel für die musikalische Umrahmung des Empfang und lud anschließend zu einem kleinen Imbiss ein.

Schreibe einen Kommentar